Warum ist Responsive Webdesign wichtig?

Wie aus dem Newsbeitrag „Webseite – wieso?“ hervorging bringt eine Webseite viele Vorteile für Ihr Unternehmen und ist kaum noch wegzudenken. Doch es reicht nicht, dass man einfach eine Webseite hat! Aufgrund der steigenden Nutzerzahlen von mobilen Endgeräten sollte das Webdesign auch responsive sein. So können Webseiten auf diversen Endgeräten angezeigt werden, ohne dass der Nutzer hierfür unterschiedliche Versionen aufrufen muss.

Responsive Webdesign für Ihr Image
Responsives Webdesign ist aus verschiedenen Gründen für Ihr Image von großer Relevanz. Nutzer, die Ihre Seite von unterwegs, zu Hause mit einem Tablet oder einfach so auf dem Smartphone ansehen wollen, zum Beispiel weil sie kurzfristig Ihre Kontaktdaten suchen oder sich über ein Angebot informieren wollen, können Ihre Webseite ohne responsives Design nicht korrekt darstellen. Dies hinterlässt nicht nur einen schlechten Eindruck, sondern verhindert unter Umständen sogar, dass ihr (potentieller) Kunde die Information findet, nach der er sucht und sich frustriert von Ihnen abwendet.

Responsive Design als Ranking Faktor
Internetnutzer, welche Ihr Unternehmen, die Organisation die Sie vertreten oder Ihren Onlineshop noch nicht kennen, aber genau nach dem suchen, was Sie anbieten, werden Ihre Seite ohne responsives Design bei Google nicht so einfach finden, da Google die responsive Umsetzung einer Webseite als Rankingkriterium beachtet. Somit können Sie auch im Bereich der mobilen Suchmaschinenoptimierung (SEO) einen eindeutigen Wettbewerbsvorteil erlangen.

Eine der wichtigsten Entwicklungen der letzten Jahre
Responsive Webdesign wird allgemein als eine der wichtigsten Entwicklungen im Bereich des Internetauftritts dieses Jahrzehnts bezeichnet. Die mobile Nachfrage wird weiter steigen und die responsive Umsetzung von Webprojekten ist bereits heute Standard. Rüsten Sie Ihre Webseite daher jetzt um und bereiten Sie Ihren Internetauftritt auf die Zukunft vor.