<< zurück

Suchmaschinenmarketing für Anfänger

Schon einige male haben wir von der Wichtigkeit von Suchmaschinenmarketing, oder kurz SEO, gesprochen. Lesen Sie deshalb auch den Artikel zu Suchmaschinenmarketing. Heute möchten wir Ihnen einige Tipps zur Optimierung Ihrer gesamten Webseite geben.

12 SEO Tipps

Um Ihre gesamte Webseite für Suchmaschinen zu optimieren, sollten Sie diesen folgenden grundlegenden Tipps folgen:

1. Machen Sie eine Webseite über eine Sache

Natürlich können Sie / sollten Sie über andere Sachen schreiben, aber wählen Sie ein primäres Thema, welches für Ihre Botschaft am wichtigsten ist. Dieser Schritt ist sehr wichtig, weshalb es sich lohnt, im Voraus eine kleine Stichwortforschung durchzuführen, bevor Sie das Thema Ihrer Webseite wählen.

2. Erwähnen Sie Schlüsselwörter „nur“ dort, wo sie am meisten von Bedeutung sind

Fügen Sie Ihre „eine Sache“ in den Webseiten-Titel, den Domain-Namen, der Beschreibung und Tagline sowie in den Schlüsselwörter, Blog-Kategorien, Seitentitel und Seiteninhalte ein. Wenn Sie mit WordPress arbeiten, können Sie eine Menge davon in den allgemeinen Einstellungen oder durch ein Plugin wie „All in One SEO Pack“ ändern.

3. Verlinken Sie Inhalte auf Ihrer Webseite

Viele Content-Management-Systeme tun dies schon automatisch. Aber wenn es bei Ihnen nicht automatisch gemacht wird, sollten Sie darauf achten, dass Ihre wichtigsten Seiten direkt von Ihrer Hompage verknüpfen und miteinander vernetzen.

4. Verwenden Sie eine Permalink-Struktur, die Schlüsselwörter enthält

Einige Seiten haben „hässliche“ Permalink-Strukturen, welche Zahlen verwenden, um Seiten zu identifizieren. Tun Sie dies nicht. Es sieht nicht nur schlecht aus, sondern ist auch schlecht fürs SEO. Verwenden Sie eine URL-Struktur, die Text enthält, und stellen Sie sicher, dass Sie Schlüsselwörter in Ihre URLs einbeziehen.

5. Entfernen Sie alles, was Ihre Website verlangsamt

Page-load Zeiten sind wichtig. Werden Sie deshalb alles Nicht-Essenzielle los, was Ihre Webseite belastet. Dazu gehören Musik-Player, grosse Bilder, Flash-Grafiken und unnötige Plugins.

6. Verwenden Sie Schlüsselwörter in Ihren Bildern

Verwenden Sie Wörter im Bildtitel, der Bildbeschreibung und Alt-Attribute, die das Webseiten Thema reflektieren. Erneuern Sie deshalb auch den Dateiname, falls dieser nicht zu Ihren Schlüsselwörtern passen (z.B. SEO-Tipps.jpg statt p1234.jpg).

7. Setzen Sie Links zu anderen Webseiten mit relevantem Inhalt

Sie könne dies tun, indem Sie eine Blogroll-, eine Link-Liste oder eine Ressourcen-Seite auf Ihrer Webseite einbeziehen. Natürlich ist es wichtig, dass sie dies sparsam tun, da jeder ausgehende Link auch eine „Stimme“ für eine andere Seite ist. Wenn Sie aber diese Verlinkung gut machen und Menschen auf Ihre Links klicken, sagt dies den Suchmaschinen, dass Sie eine vertrauenswürdige Autorität zu einem speziellen Thema sind.

8. Halten Sie Ihre Webseite stets aktuell

Webseiten mit dynamischem Inhalt erreichen meist einen höheren Rang als Webseiten mit statischem Inhalt. Daher sind Blogs und Verzeichnisse so erfolgreich im Bereich SEO. Diese werden stets mit neuem Inhalt aktualisiert.

9. Stellen Sie sicher, dass Ihre Website in Suchmaschinen indiziert ist

Viele Suchmaschinen finden und indizieren Ihre Inhalte automatisch. Darauf zählen sollten Sie aber nicht. Damit Sie sicher gehen können, dass Kunden Ihre Webseite auf Google, Bing und Yahoo finden, können Sie dies auch selbst machen.

10. Auch andere Webseiten sollten Ihre verlinken

Dieser Punkt wird ziemlich wichtig wenn es um SEO geht. Leider ist das nicht wirklich etwas, das Sie wirklich kontrollieren können. Nebst dem Schreiben von exzellentem Inhalt, haben Sie nur noch die Möglichkeit zu Fragen (was ab und an auch funktioniert). Vergeuden Sie aber nicht zu viel Zeit, jemand davon zu überzeugen Ihre Webseite zu verlinken. Nutzen Sie lieber diese Zeit um tolle Inhalte zu schreiben. Zudem können Sie auch starten, Gast-Postings auf anderen Blogs zu schreiben. Unabhängig davon, was Sie tun, halten Sie im Hinterkopf, dass eingehende Links wichtig fürs SEO ist.

11. Verändern Sie Ihren Domain-Name nicht

Das Alter Ihrer URL ist ein wichtiger Faktor bezüglich Ihres Suchmaschinen-Rankings. Also seien Sie geduldig! Wenn Sie alle sechs Monate eine neue Webseite / einen neuen Blog lancieren, werden Sie niemals sehen, dass Ihre Seite den Wert bekommt, den sie verdient hat.

12. Schreiben Sie wie ein Mensch

Keiner der oben genannten Punkte kann funktionieren, wenn Sie wie ein Roboter schreiben. Schreiben Sie tolle Sachen, folgen Sie diesen 12 Schritten, haben Geduld und Sie werden sicherlich Ergebnisse sehen.